Sie sind hier: Aktuelles » DRK Contwig agiert weit über die Grenzen hinaus

DRK Contwig agiert weit über die Grenzen hinaus

Denn das Reaktor-Unglück aus dem Jahre 1986 ist unsere Motivation für unsere humanitäre Hilfe in der Tschernobyl-Region versprach Einsatzleiter Kai Harstick vom Deutschen Roten Kreuz (DRK). 

Hiervon sind viele Menschen betroffen, immer wieder erkranken hier die Menschen vor allem Kinder, weil die Körper geschwächt sind und nicht genug Abwehrkräfte haben. In keinem anderen Land der Welt, gibt es so viele Menschen die an der Strahlenkrankheit leiden. Die durchschnittliche Lebenserwartung ist hier sehr stark gesunken. 

Deshalb werden regelmäßig Hilfsgütertransporte durchgeführt ins Kinder und Seniorenheim „Nadeshda“ (dies bedeutet „ Hoffnung“) bei Minsk. Bei der Kleidersammlung der DRK Bereitschaft Contwig wo das Kleidermobil für den Hilfskonvoi in Contwig und Rieschweiler- Mühlbach am Samstag Station machte, konnte ein komplett gefüllter LKW Richtung Nadeshda starten, der von Willi Decker vom DRK begleitet wird.

Viel Lob ernteten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte am Kleidermobil für Ihre gute Arbeit die Sie vor Ort im Schwarzbachtal leisten. So sind Sie immer einsatzbereit bei Notfällen und bei Sanitätsdiensten 24 Stunden am Tag in 365 Tagen im Jahr immer nach dem Motto: “Aus Liebe zum Menschen“ überall dort wo Ihre Hilfe dringend benötigt wird.

Wer die ehrenamtliche Arbeit der DRK Einsatzkräfte Contwig unterstützen möchte, kann über das Konto 800 14 467 bei der Sparkasse Südwestpfalz BLZ 542 500 10 spenden. Selbstverständlich erhalten Sie dann auch einen Spendenbeleg im Büro der DRK Bereitschaft Contwig e.V. fürs Finanzamt.

28. Juli 2012 15:49 Uhr. Alter: 8 Jahre