Sie sind hier: Aktuelles » DRK Contwig nach 2 Minuten an der Einsatzstelle

DRK Contwig nach 2 Minuten an der Einsatzstelle

Nünschweiler: Unfall auf der L471 mit fünf Verletzten- Ein Auto im Graben
 
Zwei Schwerverletzte, drei Leichtverletzte und mindestens 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montag [den 11.07.2011] gegen 11:45 Uhr auf der L471 ereignete. Für eine Stunde musste ein Abschnitt bei Nünschweiler voll gesperrt werden.
 
Wie die Polizei erst gestern mitteilte, hatte eine 70-jährige Fahrerin eines Hyundai, auf der K10 aus Richtung Dusenbrücken kommend, an der Einmündung zur L471 einen VW- Bus übersehen, der sich von links aus Richtung Stambach näherte. Der Bus hatte Vorfahrt.
Der Zusammenstoß war so stark, dass der VW-Bus nach links in den Straßengraben geschleudert wurde. Die Fahrerin, eine 37-jährige Frau aus Pirmasens, und ihre drei Mitfahrer wurden dabei verletzt. Alle Patienten kamen nach Zweibrücken ins evangelische Krankenhaus. Zwei der Beteiligten mussten dort Stationär aufgenommen werden. Die 70-Jährige Autofahrerin hatte leichte Verletzungen erlitten. Der Rettungshubschrauber Christoph 16 aus Saarbrücken brachte einen Notarzt zur Einsatzstelle, außerdem kamen vier Rettungsfahrzeuge des Deutschen Roten Kreuzes aus Pirmasens, Zweibrücken und Contwig zur Unfallstelle. Bereits zwei Minuten nach dem Unfall konnten die First Responder der DRK Bereitschaft Contwig die 5 Verletzten Personen versorgen, da Sie sich bei einem Sanitätsdienst an der Mehrzweckhalle in Nünschweiler befanden und von der Leitstelle Südpfalz zur Unglücksstelle entsendet wurden.
 
Quelle: Die Rheinpfalz

28. Juli 2012 15:38 Uhr. Alter: 8 Jahre